Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

bürkert
 

Dezentrale Automatisierung

Anlagen für die Produktion von Nahrungsmitteln oder Pharmazeutika müssen leistungsfähig, sicher und hygienisch sein. Um die Verarbeitung wertvoller Rohstoffe ohne Rückstände und Kreuzkontaminationen zu gewährleisten, die Produktqualität konstant zu sichern und keine Ausfallzeiten zu riskieren, ist eine digitale Prozessüberwachung unerlässlich. Am einfachsten gelingt das mit dezentralen Automatiserungslösungen, die intelligente Komponenten lokal ansteuern und schnell reagieren können. Damit sich eine solche Ventiltechnologie der kurzen Wege optimal in Ihre vorhandenen Maschinen- oder Anlagenkonzepte einpasst, beraten wir Sie objektiv und halten lösungsneutrale Angebote für Sie bereit. Dabei reduzieren wir all das auf ein Minimum, worauf Sie verzichten können: Komplexität, Risiko und Engineering-Aufwand. Wir beraten Sie gerne.

 

Steuern Sie Ihre Anlage dezentral – für mehr Produktivität und Sicherheit

Für die Herstellung von pharmazeutischen Produkten und Nahrungsmitteln gilt gleichermaßen: Damit Endprodukte in dauerhaft hoher Qualität entstehen, muss die Produktionsanlage zu jeder Zeit alle Medien exakt steuern und regeln. Dafür sind schnellschaltende, intelligente Prozessventile unerlässlich. Sie sind Teil eines Gesamtkonzepts, das wir im Rahmen einer objektiven Beratung speziell für Sie entwerfen und umsetzen. So entstehen individuell geplante dezentrale Automatisierungslösungen, die sicherstellen, dass Infrastruktur und Ventilsteuerung Ihrer Anlagen genau das tun, was sie sollen und dabei anhand zahlreicher Parameter kontinuierlich überwacht werden können.

Produktiver dank intelligenter Steuerköpfe von Bürkert

Dezentral automatisieren mit Bürkert heißt: Lokal angesteuerte Prozessventile regulieren die Funktion Ihrer Anlage. Die Intelligenz steckt in den Steuerköpfen – ein Konzept mit vielen Vorteilen. Der Steuerkopf Typ 8681 ist außerdem universell einsetzbar, so dass Prozessventile unterschiedlicher Hersteller mit dieser Lösung einfach zu automatisieren sind.

Wann sollten Sie auf eine dezentrale Automatisierungslösung setzen?

  • Wenn Sie eine übersichtliche, flexible pneumatische Ansteuerung benötigen.
  • Wenn Sie Wert auf transparente Prozesse und schnelle Inbetriebnahme legen.
  • Wenn Sie für kritische Prozesse Informationen in Echtzeit an Ort und Stelle benötigen.
  • Wenn Sie für eine sichere, überwachbare Produktion von pharmazeutischen Produkten oder Lebensmitteln sorgen möchten.
Neuigkeiten

Herausforderungen bei traditionellen Konzepten

Eine diskrete Verkabelung führt zu hohem Aufwand. Am Beispiel einer Abfüllmaschine für Lebensmittel oder pharmazeutische Produkte werden die Herausforderungen sichtbar: Für den Prozess werden verschiedene Antriebe, Durchflussmesser, Druck- und Temperatursensoren benötigt. Jedes Gerät hat eine Kabelverbindung zu einem diskreten Port eines IO-Moduls im Schaltschrank. Oft werden, wie in diesem Beispiel, Geräte mit 4-20 mA-Schnittstellen und binären Ein- und Ausgängen verwendet. Das führt dazu, dass die Anzahl der Funktionen begrenzt ist – genauso wie die Bandbreite und folglich die Menge der Diagnosedaten.

Abfüllung
Stromversorgung
SPS
Analog In
Analog Out
Binär Out
Schaltschrank
Prozessventil

Größere Sicherheit, geringerer Aufwand durch intelligente Vernetzung

Riesiger Aufwand beim Anschließen? Nein, es geht besser: Unsere Communication Engineers haben eine alternative Lösung entwickelt. Sie reduziert die Anzahl der Kabel auf vier Stück, gleichzeitig bedient nur ein Typ von IO-Link-Master sämtliche Geräte. Alle relevanten Daten sind digital verfügbar – und es können deutlich mehr Parameter ausgelesen werden als in konventionellen Lösungen. So ist eine permanente Diagnose möglich, um die Anlagenverfügbarkeit jederzeit sicherzustellen. Darüber hinaus erhöht eine integrierte S2-Redundanz die Verfügbarkeit der Anlage – Sicherheit pur. Da alle Steckverbinder durch M12-Anschlüsse ersetzt werden, ist der Montageprozess elektrischer Geräte sehr schnell, sicher und einfach. Durch die Umstellung von analogen auf digitale Geräte entfällt außerdem die Nachkalibrierung nach einer gewissen Betriebslaufzeit.

Ethernet
Fehler- und Wartungsmeldungen
IO-Link Master
PLC / HMI
IO-Link im Feld
Sensor / Aktoren
SPS
ERP / MES / SCADA

Installation in 60 Minuten statt in sieben Stunden

Ein Beispiel aus dem Bereich der Abfüllung verdeutlicht die Unterschiede beim Installationsaufwand. Eine Abfüllmaschine braucht verschiedene Komponenten, beispielsweise Antriebe, Durchflussmesser, Druck- und Temperatursensoren, die aufeinander abgestimmt zum gewünschten Produktionsergebnis beitragen.
Im Rechenbeispiel gehen wir von 32 benötigten Steuerköpfen aus. Ein Steuerkopf mit drei Rückmeldern, externem Initiator, Spannungsversorgung und drei Ventilausgängen hat im diskreten Aufbau auf jeder Seite des Kabels zwölf Adern. Für die Inbetriebnahme und analoge Wegmessung muss eine Elektrofachkraft 768 Adernendhülsen an 32 Steuerköpfen installieren und zusätzlich alle Leitungen an den Geräteanschlüssen und im Schaltschrank anschließen. Das ist eine tagesfüllende Aufgabe, die etwa sieben Arbeitsstunden in Anspruch nimmt.
Wird dagegen eine Bürkert-Lösung mit je zwei M12-Steckern pro Gerät eingesetzt, reduziert sich die Installationszeit auf eine einzige Stunde – was eine Zeitersparnis von sechs Stunden bedeutet.

Installationsaufwand in Stunden
Anzahl der Geräte
IO-Link
Herkömmliche Lösung

Dezentrale Automatisierung im Praxischeck

Zahlreiche Bürkert Kunden bauen bereits auf einzeln angesteuerte Prozessventile mit intelligenten Steuerköpfen. Folgende Anwenderberichte geben Anregungen, wie Sie mit dezentraler Automatisierung produktiver produzieren können.

Duits & Lauret

Duits & Lauret ist eine Holländische Spezialbierbrauerei in der Nähe von Utrecht.
Erfahren Sie, wie Bürkert mit seiner Erfahrung in der Automatisierung zu Produktqualität und Produktivität beiträgt.

Novo Nordisk

Foto Detail einer Anlage mit Ventilen und Rohren, Ventile mit leuchtenden LED-Statusanzeigen

Mehr Insulinampullen bedienerfreundlicher produzieren
In einer neuen Produktionslinie von Insulinampullen entschied sich der Pharmakonzern für Fluidspezialist Bürkert. Die technische Lösung half Novo, Prozesse bedienerfreundlicher zu gestalten und den Output zu steigern. Erfahren Sie, wie auch Ihnen das gelingt.

 

Unither Pharmaceuticals

Foto des Gebäudes von Unither Pharmaceuticals

Sicher und zuverlässig automatisieren
Der Pharmazeutik-Hersteller fertigt im französischen Gannat nun vollautomatisch. Modular aufgebaute ELEMENT Membranventile von Bürkert gewährleisten dabei Sicherheit und Zuverlässigkeit mit integrierten Diagnosefunktionen. Erfahren auch Sie mehr über die Vorteile der ELEMENT-Serie.

Fromagerie Bel

Foto Siloanlage von Fromagerie Bel

Hygienische Käseproduktion
Die hohen hygienischen Anforderungen der Käseproduktion erfüllen die Steuerköpfe Typ 8681 besonders gut – sie sind hygienisch konstruiert, beständig gegen aggressive Reinigungsmittel und entsprechen der Schutzklasse IP65/67. So könnten auch Sie Ihre Anlage automatisieren.

 

Teisseire

Foto des Gebäudekomplexes des Unternehmens Teisseire

Smarte Ventilsteuerung für Sirup
Teisseire setzt auf innovative Verfahrenstechnik – dabei spielt der Steuerkopf Typ 8681 eine Schlüsselrolle bei der Ansteuerung der Prozessventile. Intelligente Feldbus-Technologie sorgt für schnelle Prozesse und Sicherheit. Erfahren Sie, wie das geht.

 

 

Verteilte AutomatisierungVerteilte Automatisierung

Egal, ob es um die Herstellung von Pharmazeutika oder Nahrungsmitteln geht – Hygiene, Sicherheit und 24/7-Überwachbarkeit stehen an erster Stelle. Diese Ziele erreichen Sie beispielsweise, indem Sie Ihre Anlage oder Maschine verteilt automatisieren. Das funktioniert sowohl für Neu- als auch für Bestandsanlagen und muss nicht kompliziert sein. Bürkert unterstützt Sie mit optimal aufeinander abgestimmten, kompakten Lösungen, die sich in vorhandene Strukturen einfügen und flexibel sind – schließlich müssen Sie heute schon an morgen denken und auch zukünftige Innovationsschritte im Rahmen der Digitalisierung berücksichtigen. Machen Sie sich ein Bild davon, wie Sie unsere vielfältigen Komponenten kombinieren und Ventilinseln, Schaltschränke und Prozessventile einfach in einem Automatisierungssystem zusammenführen können. Wir beraten Sie dabei objektiv, lösungsneutral und mit einer Menge Erfahrung.

 

Line

Sie möchten wissen, welches Einsparpotenzial in Ihrer Anlage schlummert? Kontaktieren Sie uns – gemeinsam finden wir es heraus.

Formular

Kontakt Vertrieb

Haben Sie Interesse oder Fragen? -  Dann kontaktieren Sie unser Sales Team.

Flyer Prozesssteuerung - Dezentrale Automatisierung

Anlagen dezentral steuern für hohe Qualität und Produktivität

7.6 MB

Vergleichsliste