Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Schweißzangenkühlung im Karosseriebau am Puls der Zeit

Kühlmittelkreisläufe in Schweißapplikationen automatisch überwachen

Die Vorteile auf einen Blick

  • Prozessnahe Installation direkt am Roboterfuß
  • Einfache und schnelle Inbetriebnahme
  • Schnelle Reaktionszeit dank kurzer Schlauchwege
  • Steigerung der Kosten- und Energieeffizienz durch Prozessdatenauswertung

Mit Industrie 4.0 Energie effizient nutzen und Kosten senken

Der Karosseriebau ist einer der elementaren Bereiche in der Automobilindustrie. Um einen reibungslosen Ablauf im Schweißprozess zu gewährleisten, ist die optimale Kühlung der Schweißkappen von großer Bedeutung. Bürkert hat hierfür eine kompakte, anschlussfertige Systemlösung entwickelt, die auch im Hinblick auf Industrie 4.0 keine Wünsche offenlässt.

Schweisszangenkühlung

 

Einfache und prozessnahe Installation am Roboterfuß

Die platzsparende Systemeinheit Typ 8821 besteht aus Pneumatikmodul, Steuermodul mit integriertem Prozessregler und einem Kühlmittelmodul und wird direkt neben der Versorgungsplattform des Roboters an der Bodenplatte befestigt. Somit werden sehr viel kürzere Kühlschläuche zum Punktschweißwerkzeug benötigt und der Schweißroboter wird in seinem Bewegungsradius nicht eingeschränkt. Die komplette Messtechnik ist hierbei im Steuermodul integriert. Da der Durchflusssensor und der Prozessregler direkt an die Robotersteuerung oder SPS angebunden sind, ist eine bedarfsgerechte Regelung der Kühlwassermenge garantiert. Farbige Schläuche und die codierte Anschlusstechnik ermöglichen eine einfache und schnelle Installation.

 

 

Bereit für Industrie 4.0

Die neue Variante von Typ 8821 bietet nun auch eine PROFINET-Schnittstelle sowie die Integration weiterer Sensoren zur Druck- und Temperaturerfassung. Somit sind alle Voraussetzungen für zukunftsweisende Industrie 4.0-Konzepte erfüllt. Der Anwender kann die Prozessdaten sowohl lokal als auch in Cloud Anwendungen auswerten und so die Anlageneffizienz steigern.

 

Typ 6144

3/2-Wege-Flipper-Magnetventil, direktwirkend

Typ 6144
  • Direktwirkend
  • 0 bis 10 bar
  • Geringe elektrische Leistungsaufnahme
  • Standard, Ex ia Version
  • 10mm Baubreite / 11mm Anreihmaß

Typ 2000

Pneumatisch betätigtes 2/2-Wege-Schrägsitzventil CLASSIC

Typ 2000
  • Edelstahl- oder Rotgussgehäuse mit Muffen-, Clamp- oder Schweißanschluss
  • Hohe Lebensdauer
  • Hohe Durchflusswerte
  • Robuste Antriebe mit modularem Zubehörprogramm

Typ 8611

eCONTROL - Universalregler

Typ 8611
  • Stetige, 2-Punkt, 3-Punkt und Ein/Aus-Regelung
  • Verhältnisregelung
  • Sensoreingänge (4-20 mA, 0-10 V, Frequenz, Pt100)
  • Ansteuerung Proportional-, Prozess- und Motorventil
  • Vordefinition aller Bürkert Proportionalventile und Durchflusssensoren

Typ 8012

Durchflussmessgerät mit Flügelrad für kontinuierliche Messung

Typ 8012
  • Wirtschaftliche Integration in Rohrsysteme ohne zusätzliche Rohrleitung
  • Optisches oder magnetisches Messprinzip
  • Ausgänge: 1 Analogausgang 4...20 mA und/oder 1 Transistorausgang (Frequenz oder Schalter)
  • Ausgänge konfigurierbar (durch USB-Schnittstelle mit PC)

Bedienungsanleitung Typ 8821

2.1 MB

EN - Manual Type 8821

2.15 MB

ES - Manual Type 8821

2.14 MB

FR - Manuel Type 8821

2.25 MB

Bedienungsanleitung Lufteinheit Typ SC02

Bedienungsanleitung Lufteinheit Typ SC02

804.74 KB

EN - Manual Air Unit Type SC02

Manual Air Unit Type SC02

802.53 KB

ES - Manual Unidad Aire Type SC02

824.07 KB

FR - Manuel Unité d'air Type SC02

827.73 KB

Vergleichsliste