Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

bürkert
 

Ventilknoten für vielfältige Fluidikaufgaben in pharmazeutischen Mahlanlagen

Als Hersteller von pharmazeutischen Mahlanlagen, Zerkleinerungsanlagen und deren Infrastruktur steht Hygiene für Sie an erster Stelle. Oftmals erschweren eine komplexe Konstruktion und fehlende Automatisierung der Fluidiksteuerung die rückstandslose Reinigung. Gleichzeitig ist der Platzbedarf groß und die Montage enorm aufwendig. Erfahren Sie hier, wie Sie mit modularen Ventilknoten von Bürkert Aufwand, Platz und Zeit einsparen.

  • Grafische Darstellung verschiedener pharmazeutischer Produkte
  • Grafische Darstellung einer pharmazeutischen Mahlanlage, eines Schaltschrankes, darin Einheit aus verschweißten Ventilknoten mit drei Ventilen, Verrohrung; der Ventilknoten als Detail herausgehoben
  • Grafische Darstellung mit Gegenüberstellung des Raumbedarfs: links drei Ventile mit konventioneller Verrohrung, großer Kubus; rechts Einheit aus verschweißtem Ventilknoten mit drei Ventilen, kleiner Kubus
  • Grafische Darstellung mit Gegenüberstellung: links Einheit aus verschweißtem Ventilknoten mit drei Ventilen, rechts Explosionszeichnung Ventil mit mehrteiliger konventioneller Verrohrung
  • Fotografische Darstellung einer Pneumatikeinheit bestehend aus Ventilknoten und drei Ventilen

Die herkömmliche Lösung und ihre Schwächen

Mahlanlagen in der Pharma- und Biotechindustrie zerkleinern und mischen Granulate. Bei der pneumatischen Förderung des Produktes sollte die Anlage Trägergase mit entsprechenden Volumenströmen und Drücken optimal verteilen. Genauso wichtig ist eine einwandfreie Reinigung des Mahlwerks: Prozessgase müssen perfekt gesteuert werden, um Rückstände komplett zu entfernen. Sonst kann dies zu Kreuzkontaminationen und Fehlchargen führen.

Schaltschrank
Warenausgang
Pharmazeutische Mahlanlage

Die Bürkert-Systemlösung für Ihre Fluidikaufgaben in pharmazeutischen Mahlanlagen

Ob Sie Prozessgase wie Kohlenstoffdioxid und Stickstoff zum Verteilen von Medien einsetzen oder auf eine hundertprozentige Reinigung ohne Verfahrensrückstände abzielen: Die automatisierten und extrem platzsparenden Fluidikeinheiten übernehmen Ihre Aufgaben. Dazu passen wir diese individuell an Ihre Anforderungen an. Dank langer Lebensdauer und bequemer Wartung sowie Fehlersuche vereinfachen die Systemlösungen Ihre Prozesse. Übrigens sind die verwendeten Materialien chemisch beständig und konform mit den ATEX-Richtlinien sowie pharmazeutischen Standards.

Verteilen: Ausgehend von einem Zulauf verteilt der Ventilknoten das Prozessgas in Kombination mit Druckreglern und Regelventilen an verschiedene Stellen in der Mahlanlage.
Ventilknoten übernimmt pneumatische Druck- und Vakuumförderung, Inertisierung, Konservierung, Spülung.
Typ 8840 zum Verteilen von Prozessgasen in Zerkleinerungs- und Mahlanlagen.

Wir gestalten Ihre Fluidklösung ganz nach Ihren Bedürfnissen

Optionen
Keine Fittings, Keine Verrohrung, Keine Leckage, Kleinerer Einbauraum

Vielseitig anpassbar an Ihre Anforderungen

In Ihren Mahl- sowie Zerkleinerungsanlagen fallen so unterschiedliche Aufgaben an wie die pneumatische Druck- und Vakuumförderung, die Inertisierung, das Konservieren und Spülen wie auch das Verteilen von Reinigungsflüssigkeiten. Aus dem Bürkert-Baukasten modularer Standardprodukte erweitern wir das System daher um genau die Aktorik und Sensorik, die Sie brauchen. So übernimmt die verschweißte Einheit eine Vielzahl an Aufgaben und bleibt dabei stets kompakt. Die Vorteile sind klar: Sie erhalten eine passgenaue Komplettlösung und sparen Bauraum.

Ventilknoten von Bürkert: Fluidiksteuerung modular und kompakt

Eine einbaufertige Fluidiklösung für alle Reinigungsaufgaben? Genau das bietet die modulare Ventilplattform vom Typ 8840. Per Plug-and-play passt sie platzsparend in Ihre Anlage. Dort mischt und verteilt sie die Reinigungsflüssigkeiten zuverlässig. Mithilfe individueller Sensoren hilft sie beim Überwachen Ihrer Prozesse und misst zum Beispiel Durchfluss, Druck oder Temperatur. Übrigens kann die Einheit mit Ihrer vorhandenen Infrastruktur kommunizieren und notwendige Daten liefern sowie speichern.

Manuell
Pneumatisch CLASSIC
Pneumatisch CLASSIC Edelstahl
Pneumatisch ELEMENT
Elektromotorisch
Edelstahl
CLASSIC
ELEMENT

Typ 8840 - die intelligente Fluidiklösung zur Regelung von Prozessgasen:
Fördert und reinigt nach Bedarf

Bürkert hilft Ihnen, Ihre Prozessgase mit verschiedenen Volumenströmen und Drücken bedarfsgerecht zu regeln. Dazu kombiniert die modulare Bürkert-Plattform vom Typ 8840 je nach Anforderung Sensorik und Aktorik miteinander. Ein weiteres Argument für die platzsparende Lösung: Das verschweißte System gewährleistet eine rückstandslose Reinigung Ihrer Anlage, auch beim Einsatz von Flüssigkeiten.

Wie ein kompaktes Fluidiksystem Ihren Platzbedarf drastisch verringert

Herkömmliche Fluidiksysteme beanspruchen oft viel Bauraum und erhöhen damit den Platzbedarf der gesamten Anlage. Außerdem führt die aufwendige Verrohrung häufig zu Leckagen. Bei Bürkert entwickeln wir Fluidiklösungen, die auf kleinstem Raum sicher funktionieren. Wie das aussehen kann, zeigt folgendes Rechenbeispiel:

                            Konventionelles Fluidiksystem                                                   Bürkert Ventilplattform

Grafische Darstellung mit Gegenüberstellung des Raumbedarfs: links drei Ventile mit konventioneller Verrohrung, großer Kubus; rechts Einheit aus verschweißtem Ventilknoten mit drei Ventilen, kleiner Kubus; Kantenmaße der Kuben, Volumina 132.000 gegenüber 33.500 Kubikzentimeter – reduzierter Platzbedarf bis zu 75%, Symbol Balkendiagramm mit ansteigender Kennlinie

 
➝ Bis zu 75 Prozent geringerer Platzbedarf im Vergleich zu konventionellen Fluidiksystemen

 

Typ 8840

Modularer Prozessventilknoten - Verteiler und Sammler

Typ 8840
  • Einbaufertige Ventilknoten
  • Kompakte Bauweise ohne potentielle Leckagestellen
  • Kein Montageaufwand
  • Keine Verrohrung zwischen den Ventilen
  • Bewährte Antriebe für einfache Automatisierung

Vergleichsliste