Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

bürkert
 

WFI-Kreislauf: Mit lokalen Regelkreisen aus Ventilen und Sensorik Sicherheit erhöhen und Betriebskosten sparen

Water for Injection (WFI) für die pharmazeutische Industrie erfordert eine besondere Behandlung. Die Qualität muss kontrolliert und dokumentiert, die Durchflussgeschwindigkeit gemessen und geregelt werden, damit Reinheit und Verfügbarkeit stets sichergestellt sind. Die Energiemengen, die für die Herstellung, Verteilung und Lagerung von WFI notwendig sind, verursachen erhebliche Betriebskosten. Gleichzeitig nehmen Umweltschutz und Nachhaltigkeit in vielen Pharmaunternehmen an Bedeutung zu. Damit wird die Energieeffizienz einer Anlage zu einem wichtigen Thema im Rahmen der Investitionsentscheidung, bei der wir Sie gerne unterstützen.

Die Herausforderungen der WFI-Regelung

WFI ist ein nennenswerter Kostenfaktor in der Herstellung medizinischer Produkte und muss aus ökonomischen wie ökologischen Gründen sparsam eingesetzt werden. Ungenaue Messmethoden sind kontraproduktiv. Im laufenden Prozess gilt es zahlreiche Herausforderungen zu bewältigen:

Wasseraufbereitung
WFI-Tank
Pumpe
Wärmetauscher
WFI-Vorlauf
Regelventil für Pharma-Anwendungen
WFI-Entnahmestellen
Coriolis-Durchflussmesser
WFI-Rücklauf
Ultraschall-Clamp-On

Die herkömmliche Lösung und ihre Schwächen

Mit maßgeschneiderten Systemen den WFI-Loop exakt regeln und kontrollieren

Um die Wasserqualität und Verfügbarkeit in Ihrem WFI-Kreislauf rund um die Uhr zeitsparend im Blick zu behalten, zu regeln und zu dokumentieren, sind zuverlässige und effiziente Lösungen entscheidend. So können Sie bei Abweichungen schnell reagieren und Prozessausfälle oder fehlerhafte Chargen vermeiden.

SPS
Wasseraufbereitung: Wasserqualität überwachen Online und kontinuierlich mit Typ 8905
Regelventil Typ 2103
WFI-Tank
Regelventil Typ 2105
Regelventil Typ 2104
Regelventil Typ 2104
Pumpe
WFI-Vorlauf
Wärmetauscher
FLOWave S Typ 8098
FLOWave L Typ 8098
FLOWave L Typ 8098
Elektromotorisches Regelventil Typ 3363
WFI-Rücklauf

Die Vorteile der Bürkert-Lösungen in lokalen Regelkreisen:

Zielgerichtete Beratung für maßgeschneiderte Regelkreise

Wir möchten Sie entlasten und gemeinsam Ihre Ideallösung finden. Deshalb unterstützt Bürkert Sie von der individuellen Auslegung des Regelkreises über die Auswahl und Dimensionierung der im Prozess benötigten Ventile samt Antriebstechnologien bis hin zur passenden Automatisierungslösung. Auf diese Weise können Sie nicht nur Prozesse beschleunigen, sondern auch die Anlageneffizienz steigern sowie Planungs-, Inbetriebnahme- und Betriebskosten einsparen. Auswahl und bei Bedarf Vormontage aller benötigten Komponenten (Ventile, Antriebstechnologie, Rohrleitungen) erledigen wir persönlich in kontinuierlicher Abstimmung mit Ihnen.

Grafik, die mit Icons und Piktogrammen das Service-Spektrum eines Herstellers darstellt, von Analyse, Beratung, Auslegung, Komponenten/Systemen bis Inbetriebnahme

Finden Sie mit unserem Ventilauslegungs-Rechner heraus, welche Ventillösung zu Ihrem WFI-Kreislauf passt.

Fragen Sie unsere Experten nach der idealen Auslegung Ihres Regelkreises – gerne mit Automatisierung.

Weniger Energieverbrauch durch Magnetventil-Technologie

Um Druckluft zu erzeugen, wird Strom benötigt – ein erheblicher Kostenfaktor. Während herkömmliche Ventiltechnik eine kontinuierliche Versorgung mit Druckluft voraussetzt, nutzt die Magnetventil-Technologie von Bürkert Druckluft nur dann, wenn sich die Ventilstellung ändern soll. Das reduziert den Energieverbrauch erheblich.

Bewegung
Druckluftverbrauch Düse-Prallplatte-Prinzip
Druckluftverbrauch Bürkert-Magnetventil-Prinzip

Mit moderner Ventiltechnik Betriebskosten reduzieren: Der dauerhafte Druckluftverbrauch bei herkömmlichen Ventilen summiert sich bei einer Vielzahl von Ventilen und über die Jahre.

In unserer Beispielrechnung benötigen Sie bei der herkömmlichen Lösung 100 Liter Druckluft pro Stunde ohne Regeltätigkeit. Diese können Sie mit der Magnetventiltechnologie sparen. Rechnen Sie dies nun über eine Laufzeit von 10 Jahren mit einer 100%igen Verfügbarkeit und bei 30 Geräten, können Sie in diesem Beispiel über 28.000 € durch einen geringeren Druckluftverbrauch einsparen.

Die Kosten des geringen Druckluftverbrauchs für die Regeltätigkeit der Bürkert-Lösung bleiben hierbei unberücksichtigt.

                            Herkömmliche Lösung                               Bürkert-Lösung

100 l pro Stunde: Druckluftverbrauch ohne Regeltätigkeit
0,1 € Kosten pro Nm³ Druckluft
10 Jahre Laufzeit bei 100% Verfügbarkeit
Stunden
Stunden
10 Jahre Laufzeit bei 100% Verfügbarkeit
0,1 € Kosten pro Nm³ Druckluft
30 Geräte
30 Geräte
876 € Kosten pro Gerät in 10 Jahren
0 € Kosten pro Gerät in 10 Jahren
0 € Kosten insgesamt
28.280 € Kosten insgesamt
0,0 l pro Stunde: Druckluftverbrauch ohne Regeltätigkeit
BeständigkeitstabelleBeständigkeitstabelle

Die Bürkert resistApp unterstützt Sie bei der Suche nach verträglichen Werkstoffen und stellt Ihnen Informationen zur chemischen Beständigkeit von Elastomeren, Kunststoffen und Metallen für eine Vielzahl gasförmiger und flüssiger Medien zusammen.

Formular

Kontakt Vertrieb

Haben Sie Interesse oder Fragen? -  Dann kontaktieren Sie unser Sales Team.

Vergleichsliste