Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Bürkert siegt bei jugend forscht

Drucken

Von Jan Egly | 09.03.2017

Das Projekt des diesjährigen jugend-forscht Teams, bestehend aus Jonas Baumann, Felix Gaab und mir (Jan Egly), war es etwas zu erfinden, womit sich ein Drehstromstecker leichter lösen lässt.

Aber erstmal von vorne: Beim Umzug in das neue Bildungszentrum nach Criesbach wurde uns klar, welch große Gefahren durch schwer lösbare Drehstromstecker entstehen können. Wenn man auf einer Leiter einen solchen Stecker ausstecken möchte, muss man sehr stark ziehen. Der Stecker löst sich dabei ruckartig und es besteht die Gefahr von der Leiter zu fallen.

Unsere Idee

Schnell kamen wir auf die Idee, dass es am sichersten wäre, den Stecker mit einer Drehbewegung aus der Buchse zu lösen. Dazu fertigten wir die ersten Prototypen. Dank der Verbesserungsvorschläge unserer Ausbilder und uns selbst konnten wir alle technischen- sowie optischen Mängel beseitigen bis wir mit dem dritten Prototypen ein Ergebnis erzielten, mit dem wir sehr zufrieden waren.

 

Um bei jugend-forscht antreten zu dürfen, verfassten wir eine ausführliche Dokumentation, erstellten eine Präsentation und drehten sogar einen Film um die Gefahr besser zu verdeutlichen. Außerdem bauten wir einen Stand, an dem die Jury und die Gäste selbst den Unterschied zwischen einem Standard-Stecker und unserem neu entwickelten Stecker testen konnten.

Der Wettbewerb

Vom 23. - 25. Februar 2017 fand in Künzelsau dann endlich der jugend-forscht Wettbewerb statt. Am ersten Tag reisten wir morgens an und bauten unseren Stand auf. Anschießend fanden die Jurierungen statt. Zu jedem Teilnehmer kamen zwei Jurorengruppen, denen wir unsere Erfindung vorstellten und in einem Gespräch näher auf unser Projekt eingingen.

And the winner is …

Abends wurden bei ebm-papst in Mulfingen die ersten Plätze der jeweiligen Gruppen bekannt gegeben. Als die Gruppe „Arbeitswelt“ an der Reihe war wurde es spannend … „Der erste Platz geht an das Projekt der Azubis von Bürkert“. … Die Freude war groß, nicht nur darüber gewonnen zu haben, sondern auch in Stuttgart beim Landeswettbewerb antreten zu dürfen und nochmals die Chance zu bekommen, weiter an unserem Projekt zu forschen.

An den zwei darauffolgenden Tagen war die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich und jedermann konnte sich die Projekte der jungen Forscher anschauen. Nachdem die Ausstellung am Samstag geschlossen hatte, startete die Wettbewerbsfeier. Hierbei wurden alle Platzierungen bekannt gegeben und die Preise sowie Sonderpreise an die einzelnen Gruppen übergeben.

Wie es weiter geht …

Derzeit sind wir damit beschäftigt, unser Projekt weiter auszuarbeiten, um beim Landeswettbewerb die besten Chancen auf einen Gewinn zu haben. Vom 22. bis 24. März 2017 werden wir auf dem Landeswettbewerb in Stuttgart-Fellbach vertreten sein und uns größte Mühe geben uns und unsere Firma dort bestens zu präsentieren. Wir halten euch auf dem Laufenden …

Autor: Jan Egly

Ausbildungsberuf: Mechatroniker
Alter: 18
Hobbys: Feuerwehr, Autos
Wohnort: Heuberg
Lieblingsessen in der Kantine: Schnitzel mit Pommes
Musikgeschmack / Lieblingsbands: Rock

Vergleichsliste