Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Erste Erfahrungen und Erlebnisse: Im Gespräch mit den neuen Azubis

Drucken

Von Lucca Di Leo | 03.12.2018

Die ersten Wochen der neuen Azubis sind bereits vergangen. Ich habe ein paar von ihnen getroffen und gefragt, was sie in den ersten vier Monaten hier bei Bürkert alles erlebt haben. Das Interview habe ich abwechselnd mit den Technischen Produktdesignern (Sally Peterson, Stefan Egner und Jan Klappenecker), den Produktionstechnologen (Jonas Brand) und den Industriemechanikern (Natalie Geist und Dimitrios Trikalinos) durchgeführt.

Auf die Frage, wie der erste Eindruck von Bürkert ist, sind sich alle einig: Eine sehr moderne Firma mit sehr freundlichen Mitarbeitern, die sie herzlich bei Bürkert empfangen haben.

Wie waren die ersten Schultage?

In der Klasse wurden die Azubis alle gut aufgenommen. Vor allem die Technischen Produktdesigner Sally Peterson, Stefan Egner und Jan Klappenecker haben schon in den ersten Wochen viel Neues dazu gelernt.

Von was wart ihr in den ersten Tagen besonders überrascht?

Auch hier sind sich alle einig: Die Einführungswoche war sehr abwechslungsreich und ein toller Start in die Ausbildung. Industriemechaniker Dimitrios ergänzt: „Die vielen Aufgaben und Aktivitäten waren ein super Einstig“.

Wie stellt ihr euch die kommenden Ausbildungsjahre vor?

Viel Neues lernen und Spaß bei der Arbeit zu haben, das wäre toll. Die Industriemechaniker freuen sich darauf, noch viel im Bereich Zerspanung bzw. der Bearbeitung von Werkstücken kennenzulernen.

 

Was hat euch bis jetzt am meisten Spaß gemacht?

Produktionstechnologe Jonas Brand gefällt es sehr, im Rahmen eines Kleinprojekts ein Bauteil bzw. eine Baugruppe zu bearbeiten und herzustellen (z.B. einen Druckluftmotor). Diese abwechslungsreichen Aufgaben gefallen auch den Industriemechanikern. Die Technischen Produktdesigner dagegen lernen gerade, Zeichnungen und Bauteile am Computer mit einem CAD-Programm zu erstellen. 

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich diese Erwartungen bestätigt bzw. diese Wünsche erfüllt?

Alle wünschten sich einen guten Ausbilder und freundliche Ansprechpersonen, die ihnen helfen, wenn man mal nicht weiterkommt. Dieser Wunsch ging auch für alle in Erfüllung.

Was würdet ihr einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Die Technischen Produktdesigner sind der Meinung, dass neue Azubis offen sein sollten, neue Kontakte zu knüpfen. So macht die Arbeit mehr Spaß und es schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Auch die anderen sind der Meinung, dass man bei seiner Arbeit viel Spaß und Motivation mitbringen soll, denn dann hat man hier bei Bürkert eine super Zeit und eine super Ausbildung.

Ein großes Dankeschön an die Azubis, die sich Zeit genommen haben, mit mir dieses Interview durchzuführen. Ich drücke euch die Daumen, dass es weiterhin so gut für euch läuft und ihr eure Ziele erreicht! 

Arbeitet ihr noch nicht bei Bürkert aber habt jetzt Lust darauf bekommen? Dann bewerbt euch doch einfach für ein Praktikum, Studium oder einen Ausbildungsplatz ...

Autor: Lucca Di Leo

Ausbildungsberuf: Produktionstechnologe
Alter: 20 Jahre
Hobbys: Motorrad fahren, Klavier spielen
Wohnort: Sindringen
Lieblingsessen in der Kantine: Salat

Vergleichsliste