Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Sozialpädagogisches Seminar

Drucken

Auch dieses Jahr fand für die Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs ein sozialpädagogisches Seminar in Ellwangen statt. Dort wurde uns das Erarbeiten von Präsentationen sowie das Auftreten vor Publikum näher gebracht. Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, wie die Woche verlief:

Seminarphase:
Während der Seminarphase lernten wir durch kleine Projekte in kürzester Zeit etwas auf die Beine zu stellen. Dabei war Einfallsreichtum, Kommunikation und Teamgeist gefragt. Auch theoretische Themen wurden besprochen:
•     Gruppengrößen
•     Auftreten vor der Gruppe
•     Mimik und Gestik
•     Mediengestaltung
•     Ablauf eines Projektes

Teamspiele:
Neben der Seminarphase gab es auch einige Auflockerungen, die die Beziehung der Auszubildenden zueinander stärkte und die Kommunikationsfähigkeit verbesserte:

Blinder Zeltaufbau
Vorab erstellten die einzelnen Gruppen einen Plan für den Ablauf des Aufbaus. Danach wurden die einzelnen Aufgaben auf die Gruppenmitglieder aufgeteilt. Nun wusste jeder, was er zu tun hatte und los gings :-)

Platzmangel
Bei diesem Spiel war der Einfallsreichtum der Teammitglieder gefragt. Es wurden Ringe auf dem Boden ausgelegt. Die Anzahl der Ringe entsprachen am Anfang der der Personen. Nach und nach wurde die Anzahl der Ringe verringert, die Personenmenge blieb jedoch gleich. Am Ende gab es schließlich nur noch einen Ring, in dem alle stehen mussten.

Labyrinth
Die Aufgabe bestand darin, einen Weg durch ein aufgezeichnetes Labyrinth zu finden. Dieser Weg musste gemeinsam erarbeitet werden. Die Schwierigkeit bestand darin, dass eine verbale Kommunikation nicht erlaubt war. Zuletzt musste jeder Einzelne durch das Labyrinth laufen. Dabei durfte man sich keinen Fehltritt erlauben. Ansonsten musste das ganze Team das Labyrinth nochmals durchlaufen.

Am Ende der Woche musste eine Präsentation in kleinen Gruppen vorbereitet werden, bei der das Erlernte umgesetzt werden konnte. Diese Präsentation wurde vor der Geschäftsleitung, Ausbildern und Ausbildungsbeauftragten vorgetragen.

Fazit:
Für uns war das Seminar eine lehrreiche Woche, durch welche wir Selbstbewusstsein erlangt haben. Nun wissen wir, wie wir Medien richtig einsetzen müssen, um dem Publikum ein Thema gut zu veranschaulichen. Deutlich ist zu beobachten, dass das Verhältnis zwischen uns Auszubildenden noch besser geworden ist.

Die Woche war ein voller Erfolg mit viel Spaß und vielen schönen Erinnerungen.

Von Patricia Hahn und Janine Wörner

Autor: Patricia Hahn

Ausbildungsberuf: Ausbildung zur technischen Produktdesignerin
Alter: 18
Hobbys: Reiten
Wohnort: Schmalfelden
Lieblingsessen in der Kantine: Currywurst mit Pommes

Vergleichsliste