Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Spannung, Spiel und Spaß: MINTec-Projekt 2016 im Kindergarten Hälden

Drucken

Von Jan Egly und Jonas Baumann | 01.12.2016

Für das diesjährige MINTec-Projekt besuchten wir zwei Wochen lang den Kindergarten Hälden in Ingelfingen. Ziel des Projektes war es, bei den Kindern Interesse für Technik zu wecken und ihnen Grundlagen über das Thema „Elektrizität“ beizubringen.

Hierzu durften die Kinder an verschiedenen Stationen herausfinden, was Elektrizität ist und wo man sie im Alltag finden kann. Beispielsweise konnten sie verschiedene Stromkreise aufbauen und mit Werkzeugen, die ein Elektroniker benötigt, arbeiten.

 

Zu Beginn des Projekts fanden drei Impulstage statt, in denen wir den Kindern folgende Fragen stellten:

  • WAS wissen die Kinder schon über Strom?
  • WO finden man Strom?
  • WIE gefährlich ist Strom?

Anschließend durfte jeder malen, was er sich unter Strom vorstellt. An verschiedenen Stationen konnten sie dann herausfinden, wo Strom gebraucht und wie er erzeugt wird, z.B. Fahrrad mit Dynamo, Taschenlampen u.v.m.

Weitere Stationen im Projekt

Besonders begeistert waren die Kinder vom „Tag ohne Strom“. Dadurch sollte deutlich gemacht werden, wie sehr uns die Elektrizität den Alltag erleichtert. Beispielsweise wurden die Lieder an diesem Tag gesungen und nicht wie sonst mit dem CD-Player abgespielt.

Außerdem verglichen wir Haushaltsgeräte die mit und ohne Strom betrieben werden. Damit  Strom uns den Alltag erleichtern kann, muss er allerdings zuerst hergestellt werden. Deshalb besuchten wir die Umspannstation und das kleine Wasserwerk in Ingelfingen.

An einem weiteren Tag war der Stadt-Elektriker zu Besuch und brachte den Kindern einen Elektro-Baukasten, mit dem simple Stromkreise selbst aufgebaut werden konnten. Es war schön zu sehen, wie die Kinder täglich einen besseren Einblick in die Welt der Elektrizität bekamen und immer interessantere Bilder malten.

Weitere Tätigkeiten waren:

  • Der heiße Draht: Die Kinder durften gemeinsam mit uns einen eigenen kleinen heißen Draht für Zuhause bauen.
  • Renovierungsarbeiten am Gartenhäuschen: In unserer freien Zeit haben wir das beschädigte Gartenhäuschen, das beim letzten MINTec-Projekt gebaut wurde, repariert und zusätzlich mit Plexiglasscheiben ausgestattet.

Abschlusstag mit den Eltern

Am Freitagnachmittag durften die Kinder ihren Eltern noch mal sämtliche Stationen vorstellen. Das Highlight: Der selbst gebaute Bürstenroboter.

Autor: Jan Egly

Ausbildungsberuf: Mechatroniker
Alter: 18
Hobbys: Feuerwehr, Autos
Wohnort: Heuberg
Lieblingsessen in der Kantine: Schnitzel mit Pommes
Musikgeschmack / Lieblingsbands: Rock

Vergleichsliste