Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Studieren an der Grand Valley State University

Drucken

Von Madlen Dahlke | 04.02.2016

Die Grand Valley State University (GVSU) ist eine Universität mit über 25.000 Studenten im Westen von Michigan (USA). Im Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen – Internationales technisches Projektmanagement“ werden nicht nur Methoden des Projektmanagements gelehrt, sondern auch technisches und betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. Da es sich um einen internationalen Studiengang handelt, ist es möglich das fünfte und sechste Semester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Mosbach zu verbringen.

Der Weg bis man letztendlich an der GVSU ankommt ist geprägt von einigen Vorbereitungen, die zum Teil sehr zeitintensiv sind. Außerdem ist das Studieren in den USA mit hohen Kosten verbunden, die wir in Deutschland nicht erwarten.

Das Studieren hier unterscheidet sich sehr von dem an der DHBW. Angefangen bei den Hausaufgaben (Homework), die man beinahe jede Woche bekommt, den Tests und Examen, die man regelmäßig schreibt, bis hin zu den Professoren. Die Professoren sind jedoch sehr hilfsbereit und während ihren Office-Hours immer für die Studenten erreichbar. Außerdem sind die Vorlesungszeiten an der GVSU nicht mit denen an der DHBW zu vergleichen. Es ist zum Beispiel nicht ungewöhnlich, dass man eine Vorlesung von 18:00 bis 20:50 Uhr hat.

Die GVSU verfügt über eine große Bibliothek sowie Vorlesungs- und Laborräume, die mit moderner Technik ausgestattet sind, unzählige Sportangebote und soziale Gruppen, sowie viele „Housing“-Möglichkeiten.

Leben auf dem Campus

Studenten in den USA leben während ihrer Studienzeit auf oder in der Nähe des Campus. Dadurch, dass man sich immer auf dem Campus befindet, ist es möglich die verschiedenen Sportangebote wahrzunehmen und viele neue Freundschaften zu schließen. Für mich eine ganz neue Erfahrung, das amerikanische „College-Life“ am eigenen Leib erfahren zu dürfen.

Laker for a Lifetime

Wenn man das Leben auf dem Campus  nicht selbst erlebt hat, kann man es sich als deutscher Student nur schwer vorstellen. Man könnte so viel darüber berichten, aber um es wirklich verstehen zu können, muss man es selbst erleben. Deshalb empfehle ich jedem, der offen für Neues ist, der bereit ist, ein Abenteuer fern von Familie und Freunde zu erleben und die Möglichkeit bekommt, diese auch wahrzunehmen.

Autor: Madlen Dahlke

Ausbildungsberuf: Studium Wirtschaftsingenieurwesen
Alter: 20
Hobbys: Volleyball und Musik
Wohnort: Mainhardt-Schönhardt

Vergleichsliste