Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
Newsletter Icon
Was gibt's Neues?

Mit dem Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben

Jetzt anmelden

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Applikationsspezifische Systemlösung für die Getränkeindustrie

Für Automatisierungssysteme in der Getränkeindustrie gibt es keine Pauschallösungen, denn die Anlagensituation vor Ort ist nie gleich. Bürkert bietet deshalb im Systemhaus Dortmund eine individuelle Betreuung der unterschiedlichsten Entwicklungsprojekte. Der Fluidik-Spezialist, der gleichzeitig Experte für elektromechanische Systeme und Schaltschrankbau ist, unterstützt von Konzeption, Kostenkalkulation und Entwicklung bis hin zur Montage und Prüfung.

Drucken

Dazu zählen auch die Lieferung und Inbetriebnahme von Komplettlösungen mit weltweiter Zulassung für alle denkbaren Prozessumgebungen, einschließlich explosionsgefährdeter Bereiche. Dieses Alles-aus-einer-Hand-Prinzip sorgt für hohe Qualität sowie erhebliche Zeitersparnis, weil es nur einen Ansprechpartner gibt und alles unter einem Dach konzipiert, gefertigt und montiert wird. Die komplette Systemlösung kommt anschlussfertig, geprüft und mit allen erforderlichen Zulassungen und Zertifikaten (z.B. ATEX oder UL) zum Kunden.

Anschlussfertige Pneumatiksteuerung im Hygienic Design

Ein typisches Beispiel für ein solches Komplettsystem aus dem Bürkert Systemhaus Dortmund ist der Hygienic-Design-Schaltschrank, der heute in der Getränke- und Lebensmittelindustrie neue Maßstäbe setzt. Die Schaltschränke sind in drei standardisierten Baugrößen oder individuell auf die Anforderungen der Anlage zugeschnitten erhältlich. Modular aufgebaute Ventilinseln werden mit einer Edelstahladapterplatte direkt im hygienegerechten Schaltschrank montiert und vorverdrahtet, ebenso wie die anderen Bauteile. Die anschlussfertige, geprüfte und zertifizierte Pneumatiksteuerung lässt sich dann nah an den Aktoren und Sensoren mitten im hygienesensiblen Prozessumfeld platzieren. Das spart Material- und Installationsaufwand und erleichtert die Reinigung. Die weitgehende Standardisierung der einzelnen Komponenten sorgt für kurze Lieferzeiten, das modulare Konzept für die individuelle Anpassung an die Applikation. Eine Übersicht der einzelnen Module soll dem Kunden die Auswahl und Konfiguration erleichtern.

Vergleichsliste