Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Newsletter Icon
Was gibt's Neues?

Mit dem Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben

Jetzt anmelden

Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /23
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Automatisiertes Kleinsudwerk für die Berufsausbildung

Die Automatisierung hat im Brauerei-Alltag längst Einzug gehalten. Selbst kleine Brauerei-Gaststätten können kaum noch darauf verzichten und natürlich muss auch die Ausbildung der Brauer/innen und Mälzer/innen mit dieser Entwicklung Schritt halten. Am Schulzentrum Rübekamp in Bremen sind die Auszubildenden in dieser Hinsicht gut aufgehoben. Im zweiten und dritten Lehrjahr liegt der Schwerpunkt im EDV-Unterricht auf Themen rund um die Prozessautomatisierung. Das automatisierte Schulsudwerk, das seit 2004 in Betrieb ist, wurde von Multibrau (bis August 2020 ATN) und Bürkert modernisiert.

Zukünftig kann das Kleinsudwerk mit der für klein- und mittelständische Brauereien entwickelten Steuerung multibrauplus® von Multibrau gesteuert werden. Die fluidischen Komponenten wie pneumatische Regelventile, Positioner und Läuterregelventile wurden von Bürkert geliefert und von Multibrau bei der Modernisierung des Schulsudwerks verbaut. Zudem optimierte Multibrau den verfahrenstechnischen Ablauf und entwickelte einen neuen Läuterboden, was u.a. die Läuterzeit maßgeblich reduzierte. Zusätzlich installierten die Fluidikspezialisten im Schulzentrum eine Ventilinsel, die direkt in einem Edelstahlschrank im Hygienic Design montiert ist.

Steuerungstechnische Grundlagen anschaulich vermitteln

Bevor die angehenden Brauer/innen und Mälzer/innen den Umgang mit multibrauplus® lernen, werden steuerungstechnische Grundlagen (logische Verknüpfungen, SPS) anschaulich vermittelt, z.B. indem überschaubare Prozessabläufe programmiert werden. Bei so viel Steuerungstechnik bleibt es nicht aus, dass trotz vier Stunden EDV-Unterricht pro Woche die „klassischen“ Anteile wie Textverarbeitung oder Präsentationstechniken immer mehr in den Hintergrund treten. Bereits im 2. Halbjahr beginnt man in Bremen mit den „Grundlagen elektrischer Betriebsmittel“, bevor dann die Steuerungstechnik im Mittelpunkt steht. Abgeschlossen wird der EDV Unterricht im 3. Ausbildungsjahr schließlich mit der Einarbeitung in die Prozesssteuerung. Die Simulation wesentlicher Teile des Brauprozesses, wie z.B. Prozessabläufe und Störungssimulationen, werden dadurch ermöglicht und eignen sich in besonderer Form zum Ablegen des praktischen Prüfungsteils „Steuern von Brauprozessen“. So kann das nun mit modernster Technik ausgestattete Schulsudwerk optimal für die Vermittlung der aktuellen Ausbildungsinhalte genutzt werden.

Weitere Informationen: 
https://multibrau.com/
http://www.ruebekamp.de/

Flyer und Kataloge

Flyer Automatisierung mit Köpfchen

Intelligente Automatisierungskonzepte für maßgeschneiderte Lösungen

769.76 KB

Pressemitteilung für Redakteure:

Vergleichsliste