Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Newsletter Icon
Was gibt's Neues?

Mit dem Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben

Jetzt anmelden

bürkert
 

Bürkert ist „Fair Company“ und „Top Nationaler Arbeitgeber 2022“

Auch 2022 konnte sich der Ingelfinger Fluidikspezialist Bürkert zum fünften Mal in Folge in der von FOCUS-BUSINESS veröffentlichten Liste als „Top Nationaler Arbeitgeber“ platzieren. Zudem erhielt das Unternehmen das Fair Company Siegel, das für faire und attraktive Arbeitsbedingungen für Berufsstarter steht.

Die Zufriedenheit der Arbeitnehmer ist ein wichtiger Erfolgsfaktor wenn es darum geht, Fach- und Nachwuchskräfte ins Unternehmen zu bringen und dort zu halten. Trotz schwieriger Umstände unter Pandemiebedingungen beweist sich Bürkert Fluid Control Systems als Top Arbeitgeber für Einsteiger und Erfahrene. Der internationale Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungssystemen für Flüssigkeiten und Gase erhielt zu Beginn des Jahres gleich zwei Auszeichnungen.

In der Liste „Top Nationale Arbeitgeber“, die im Februar 2022 vom Magazin FOCUS-BUSINESS veröffentlicht wurde, sicherte sich das Unternehmen aus Ingelfingen den 14. Platz in der Kategorie Maschinen- und Anlagenbau. Die Liste wurde anhand einer groß angelegten Auswertung des Recherchepartners FactField GmbH erhoben. Die Rankings wurden aus mehr als 550.000 Bewertungen von Arbeitnehmerinnern und Arbeitnehmern, Onlinebewertungen zu über 38.000 Unternehmen sowie den Ergebnissen einer erstmals groß angelegten Umfrage gebildet. Besonders zufrieden zeigten sich die Arbeitnehmer dabei mit der Unternehmenskultur, die sich durch ein Miteinander auf Augenhöhe auszeichnet. Auch die Angebote zur Weiterbildung oder Gesundheitsförderung kommen gut an.

„Die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie waren enorm, doch gerade in Krisenzeiten zahlt sich eine wertschätzende Unternehmenskultur aus. Trotz aller Einschränkungen konnten wir im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz verzeichnen. Ein Resultat von Einsatzbereitschaft, Motivation und Zusammenhalt der Mitarbeitenden.“

Meike Querengässer, Mitglied der Geschäftsführung und weltweit verantwortlich für Human Resources & Organisation bei Bürkert Fluid Control Systems

Zum siebten Mal in Folge ist Bürkert 2022 auch wieder „Fair Company“. Die vom Handelsblatt gegründete Initiative richtet sich gezielt an Studierende, Berufseinsteiger und Young Professionals und zeichnet Unternehmen aus, die jungen Menschen faire Arbeitsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten bieten und damit in besonderer Weise die Erwartungen der Generation Y und Generation Z erfüllen.

„Es geht darum, jungen Menschen Perspektiven, Chancen und spannende Aufgaben anzubieten. Ein fairer, partnerschaftlicher Umgang gehört für uns unverzichtbar zur Unternehmenskultur. Dementsprechend legen wir großen Wert auf die Qualität der Ausbildung“, erläutert Querengässer. Egal ob Auszubildende, Praktikanten oder Studierende – junge Menschen sind bei Bürkert von Beginn an Teil des Teams, arbeiten an echten Projekten und erhalten spannende und vielfältige Einblicke ins Unternehmen. Auf der anderen Seite gewinnt das Unternehmen frische Ideen und kann gleichzeitig dringend benötigte Nachwuchskräfte für sich begeistern.

„In unserer wirtschaftlich starken und ländlichen Region ist es nicht immer leicht, den Bedarf an Fachkräften zu decken. Insbesondere in den Bereichen IT, Forschung & Entwicklung sowie Produktion suchen wir Verstärkung“, stellt Querengässer fest. Deshalb wird sich Bürkert auch dieses Jahr nicht auf den Auszeichnungen ausruhen und sich weiter für die besondere „Bürkert-Kultur“ und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden einsetzten.

Vergleichsliste