Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

 

Umkehrosmose kommunikativ – Prozesswasser richtig aufbereiten

Gewünschte Wasserqualität mit optimierter Ausbeute und Effizienz

Ihre Vorteile

  • Einfache und sichere Integration in Leitebene
  • Zuverlässige Prozesskontrolle sowie Datenübertragung
  • Präzise Messung und Ermittlung aller Parameter
  • Höchste Effizienz im Herstellungsprozess

Für die kontinuierliche Herstellung von Reinmedien, aber auch von Konzentraten, ist die Umkehrosmose eine wichtige Methode, unter anderem zur Wasseraufbereitung. Diese kommt z.B. bei der Gewinnung von Trinkwasser aus Salzwasser zum Einsatz. Wichtig ist hierbei ein bestens abgestimmtes Zusammenspiel von Aktorik und Sensorik. Die Überwachung der Druckverhältnisse und Durchflüsse ermöglicht eine effiziente Regelung und die Früherkennung von Belagbildung. Über die Leitfähigkeitsmessung wird die Sicherstellung der gewünschten Wasserqualität möglich. Mithilfe einer cleveren, digitalen Kommunikationsstrategie entstehen Möglichkeiten für ein übersichtliches und anschauliches Monitoring. Maßgebliche Prozessparameter wie Ausbeute, Salzrückhalt oder Druckverlust über die Membranstufen können so gezielt bestimmt und der Wirkungsgrad optimiert werden.

Komponenten für Ihr System

Typ 8619

multiCELL - Multikanal-/Multifunktions-Transmitter/-Controller

Typ 8619
  • Direkte Anschlussmöglichkeit nahezu aller Durchfluss-, pH/ORP-Wert-, Chlor- und Leitfähigkeits-Sensoren
  • Einfache, intuitive Bedienerschnittstelle mit großem Grafikdisplay, einstellbarer Hintergrundbeleuchtung (4 benutzerdefinierte Ansichten)
  • Hardware mit Erweiterungsmöglichkeiten (bis zu 6 frei belegbare Steckplätze)
  • Industrial Ethernet (Modbus TCP, PROFINET or EtherNet/IP) optional erhältlich
  • Funktionserweiterung durch optionale Software

Typ 8030

Inline-Durchflussmessgerät für kontinuierliche Messung

Typ 8030
  • Wirtschaftliche Integration in Rohrsysteme
  • 3-Leiter-Frequenz-Pulsvariante für direkten Anschluss an SPS (PNP und NPN)
  • Einfache Verbindung zu Bürkert-Auswertegeräten in getrennter Variante
  • Variante ‑HT für hohe Temperatur und Druck (max. 125 °C/max. 40 bar) verfügbar

Typ 8220

Leitfähigkeitssensor

Typ 8220
  • Kompakte Variante für DN 15…DN 200
  • Hohe Messbereichsabdeckung durch verschiedene Zellkonstanten
  • Vielfältige Anschlussmöglichkeiten mit verschiedenen Fittings

Typ 8316

Druckmessgerät

Typ 8316
  • Keramik-/Dickschicht- Messzelle
  • Zwei-Leiter Ausführung für 4...20 mA-Ausgang
  • Kompakte stabile Konstruktion für höchste Betriebszuverlässigkeit

Sehen Sie sich auch unsere anderen Anwendungen in der Prozessüberwachung an