Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Zwei weiße Sprechblasen
Individuelle Lösungen

Sie möchten eine individuelle Lösung mit uns gemeinsam entwickeln und realisieren?

 Beratung

 E-Mail

 

Kosten reduzieren durch optimal ausgelegte Temperaturregelung

Das Thema Temperaturregelung begleitet Sie ständig, wenn Sie in der Produktion von Lebensmitteln – beispielsweise der Pasteurisierung – tätig sind. Mit einer Bürkert-Lösung erreichen Sie dank optimal ausgelegter Temperierung eine permanent hohe Produktqualität. Gleichzeitig reduzieren Sie mit unserer Lösung die Energie- und Instandhaltungskosten Ihrer Anlage. Denn uns ist bewusst, dass sich Ihr Produktionsprozess nicht nur an den ständig steigenden Hygiene- und Qualitätsanforderungen orientiert, sondern auch so wirtschaftlich wie möglich ablaufen muss.
Erfahren Sie hier, wie Bürkert Sie bei einer präzisen und wirtschaftlichen Temperaturregelung unterstützen kann.

  • Grafische Darstellung verschiedener Produkte aus dem Food- and Beverage-Segment
  • Grafische Darstellung eines Teils einer Produktionsanlage (Bereich Pasteurisierung); im Fokus: Regelventil und Temperatursensor
  • Reihe von Symbolen Value Propositions

Die Herausforderung: hohe Produktqualität mit optimaler Temperaturregelung wirtschaftlich erreichen

Wenn Sie eine hohe Produktqualität mit einem wirtschaftlichen Produktionsprozess in Einklang bringen möchten, brauchen Sie eine exakte Temperaturregelung. Dabei stehen Sie zahlreichen Herausforderungen gegenüber.

Rohmilch
kalte Milch
heißer Dampf
Temperatursensor
erwärmte Milch
Wärmetauscher

Die Lösung: Temperaturregelung mit System

Eine Bürkert-Lösung mit genau auf den Bedarf der Anlage ausgelegten Regelventilen bringt im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen viele Vorteile – sowohl für Anlagenbetreiber als auch für Anlagen- und Maschinenbauer.

Regelventil
Temperatursensor

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

 

Mit unserem Online-Tool können Sie mit der Eingabe von ein paar Parametern die Ventilauslegung für Ihren individuellen Anwendungsfall bestimmen. Jetzt mehr über die Ventilauslegung erfahren.

Regelventile passgenau auslegen

Nur wenn Ihre Regelventile für Ihre individuelle Anwendung passend ausgelegt sind, können Sie Ihre Temperierungsprozesse exakt steuern und Ihre Anlage wirtschaftlich betreiben.

Das folgende Beispiel zeigt anhand einer konkreten Berechnung, wie sich die oben genannten Faktoren bei einer optimalen, zu kleinen oder zu großen Auslegung des Prozessventils verändern.

1. Ventil ist zu klein ausgelegt                             2 . Ventil ist optimal ausgelegt                         3. Ventil ist zu groß ausgelegt

Drei Diagramme, welche jeweils die Parameter Kv-Wert (Kv), Durchfluss (q), Hubbereich und die Durchfluss-Reserve visualisieren: Ventil zu klein, optimal, zu groß ausgelegt
Farbmuster für die Legende blau / Kv-Wert (Kv)

 

Kv-Wert (Kv)

 

Farbmuster für die Legende orange / Durchfluss (q)

 

Durchfluss (q)

 

Farbmuster für die Legende Grauverlauf / Hubbereich

 

Hubbereich

 

Farbmuster für die Legende weiß / Durchfluss-Reserve

 

Durchfluss-Reserve

 

1. Ventil ist zu klein ausgelegt

Das Ventil hat eine Durchflussreserve von weniger als zehn Prozent und bietet damit zu wenig Sicherheit und Flexibilität bei der Regelung der Anlage.

2. Ventil ist optimal ausgelegt

Das Ventil verfügt über eine ausreichende Durchflussreserve von mehr als zehn Prozent. Gleichzeitig wird die Auflösung des Regelventils über einen großen Hubbereich voll ausgenutzt.

3. Ventil ist zu groß ausgelegt

Zwar ist die Durchflussreserve mehr als ausreichend, aber mit dem kleinen Hubbereich wird die Auflösung des Regelventils nicht voll ausgenutzt. Das Ventil ist überdimensioniert und verursacht unnötig hohe Investitions- und Betriebskosten.

Line

Bürkert unterstützt Sie kompetent bei der optimalen Ventilauslegung für Ihre Anwendung.

KalibrierungKalibrierung

Wir bieten Ihnen an, Kalibrierungen an Ihren Sensoren durchzuführen. Falls nötig justieren wir die Sensoren entsprechend Ihrer Anforderungen.

 

Reduzierter Energieverbrauch mit Magnetventil-Lösung

Um Druckluft zu erzeugen, wird Strom benötigt – ein wesentlicher Kostenfaktor beim Betrieb der Anlage. Bei herkömmlicher Ventiltechnik ist eine ständige Versorgung mit Druckluft notwendig, um die Dampfzufuhr über das Prozessventil zu regeln und damit die exakte Temperierung des zu produzierenden Nahrungsmittels zu gewährleisten. Bürkert nutzt dagegen die Magnetventil-Technologie, bei der nur Druckluft benötigt wird, wenn sich die Ventilstellung ändern soll. Das reduziert den Energieverbrauch und somit die Betriebskosten.

Diagramm, welches den Druckluftverbrauch eines herkömmlichen Ventils einem Bürkert-Magnetventil gegenüberstellt
Legende Ventilposition

 

Ventilposition

 

Legende: Druckluftverbrauch - Düse-Prallplatte-Prinzip

 

Druckluftverbrauch - Düse-Prallplatte-Prinzip

 

Legende: Druckluftverbrauch - Bürkert-Magnetventil-Prinzip

 

Druckluftverbrauch - Bürkert-Magnetventil-Prinzip

 

Legende: Bewegung

 

Bewegung

 

Unser Rechenbeispiel zeigt, wie Sie mit einer Bürkert-Lösung mit Ventil mit elektromotorischer Steuerung dauerhaft sparen können. Laden Sie sich hierfür unsere Broschüre herunter.

Weniger Herstellkosten mit geschweißten Lösungen

In diesem Rechenbeispiel zeigen wir exemplarisch, wie Sie als Maschinen- und Anlagenbauer sparen können, wenn Sie für eine Temperaturregeleinheit eine verschweißte Bürkert-Lösung aus Edelstahl verwenden, statt einer Lösung aus Edelstahl mit Flanschanschlüssen.
Laden Sie sich hierfür unsere Broschüre herunter.

Bürkert-Systemlösung

Darstellung einer Temperaturregeleinheit als verschweißte Bürkert-Lösung aus Edelstahl

Besonders effizient: Regelventile mit elektromotorischem Antrieb

Bürkert Ventile für die Temperierung sind mit unterschiedlichen Antrieben erhältlich: mit elektromotorischem Antrieb oder als Magnetventil mit elektropneumatischem Antrieb. Die elektromotorischen Regelventile von Bürkert sind dank einer Kugelumlaufspindel besonders energieeffizient. Eine im Antrieb verbaute Tellerfeder stellt eine optimale Dichtheit am Sitz sicher, ohne dass elektrische Energie benötigt wird.

                                                                   Elektropneumatisch                                                Elektromotorisch

Bürkert-Lösung:
Typ 8802-GD
Bürkert-Lösung:
Typ 3361
Sicherheit
Geschwindigkeit
Präzision
Energieverbrauch
Sicherheitsstellung über Feder
Sicherheitsstellung über Feder
verharrt bei fehlender Spannung
vollständig variable Sicherheitsstellung dank integriertem Energiespeicher
sehr dynamisch, voller Hub in wenigen Sekunden
sehr dynamisch, voller Hub in wenigen Sekunden
Langsam, 30 s bis mehrere Minuten für vollen Hub
gleicher Geschwindigkeitsbereich wie pneumatische Antriebe (der schnellste seiner Klasse)
gute Auflösung, Totband 0,1 %
gute Auflösung, Totband 0,1 %
sehr hohe Auflösung, Totband 0,1 %
sehr hohe Auflösung, Totband 0,1 %
Sehr energieeffizient, da elektrischer Strom direkt genutzt wird. Effizientestes Gerät seiner Klasse, dank hochwertiger Komponente wie Kugelumlaufspindeln und spannungslosem Halten
Energieeffizient, da die elektrische Energie direkt genutzt wird
hoher Energieverbrauch für die Druckluft durch Verluste im Motor, Kompressor, Leitungen und Leckagen
hoher Energieverbrauch für die Druckluft durch Verluste im Motor, Kompressor, Leitungen und Leckagen
Herkömmliche Lösung
Herkömmliche Lösung

Bürkert Fluidik Rechner - Kv-Wert kostenlos online berechnen

Sie möchten den Durchflusskoeffizienten, die Durchflussrate oder den Druckverlust eines Ventils berechnen? Unser kostenloser Fluidik Rechner unterstützt Sie hierbei. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Medien das passende aus oder legen Sie Ihr eigenes an.

BürkertPlus-DienstleistungenBürkertPlus-Dienstleistungen

Als kompetenter Ansprechpartner für komplexe Systemlösungen und innovative Produkte bietet Ihnen Bürkert neben dem Engineering auch ein umfassendes Serviceangebot, das Sie den kompletten Produktlebenszyklus lang begleitet - den BürkertPlus Rundum-Service für Ihre Anlage.