Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
E-Mail senden
Neugierig?

Entdecken Sie unsere vielfältigen Stellenangebote

Jetzt bewerben!

Einsatz bei der Firma BDG

Von Lenny Leimbach | 09.12.2022 

Hallo, mein Name ist Lenny und ich mache bei Bürkert eine Ausbildung zum Mechatroniker. Aktuell bin ich im 3. Lehrjahr. Ich möchte euch in diesem Beitrag etwas über meine Erfahrungen bei unserer Partnerfirma BDG in Amrichshausen berichten.

Ein anderer Betrieb, viele neue Leute. Ja, das kann alles erstmal ziemlich aufregend sein. Wie werden dort wohl die Aufgaben sein? Sind die Kollegen nett? Fragen, die man sich als Azubi am ersten Tag in einem anderen Betrieb stellt. Zu meinem Glück kannte ich schon ein paar Gesichter von der Ausbildung bei Bürkert, da die Azubis von BDG das erste Lehrjahr bei Bürkert sind. Dadurch waren meine anfänglichen Ängste schnell verflogen.

Fakten

Seit 1998 stellt BDG Automatisierungs­anlagen her. BDG ist ein mittel­ständisches Unter­nehmen in der Auto­mations- und Prüf­technik und ent­wickelt maß­geschneiderte Lösungen für Kunden. BDG beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und ist ungefähr 8 km östlich von unserem Hauptstandort in Ingelfingen entfernt.

Meine Aufgaben

Ich durfte ab dem 5. September 2022 zwei Monate lang in der Produktion bei BDG arbeiten. Meine Aufgaben dabei waren sehr vielfältig. Am Anfang eines Projektes sind die Aufgaben überwiegend mechanischer Art, da zuerst das Gestell zusammengebaut werden muss. Wenn das Gestell fertig montiert ist wird die Grundplatte ausgerichtet, darauf geschraubt und Löcher für andere Bauteile wie z.B. Schaltschränke, Rollbahn, Roboterarme, Kabelkanäle usw. gebohrt. Anschließend werden MayTec-Profile zurecht gesägt, um eine Umhausung um die Anlage herum zu bauen. Die Umhausung ist dazu da um z.B. Plexiglas, Türen, Displays, usw. leichter an- und einbauen zu können. Doch davor werden erst die Schaltschränke, Roboterarme, usw. montiert und verkabelt. Nachdem dann alles montiert und verkabelt ist, wird das Plexiglas, Türen usw. an- und eingebaut. Zum Schluss folgt dann die Inbetriebnahme, dabei wird getestet ob alle Arbeitsschritte und Abläufe richtig funktionieren, hier beginnt dann die Feinarbeit. Alle Greifer, Schrauber und Sensoren müssen nochmal richtig ausgerichtet werden damit alles ohne Probleme funktioniert und keine Fehler passieren. Dies hat mir sehr gefallen da ich viel Neues gelernt habe.

 

Mitarbeiter

Ich durfte viele neue Gesichter kennen lernen was mich sehr gefreut hat, denn die Kolleginnen und Kollegen waren sehr freundlich und dadurch das BDG ein kleinerer Betrieb ist, hat man auch mit jedem zusammengearbeitet und konnte sich gut austauschen.

Autor: Lenny Leimbach

Ausbildungsberuf: Mechatroniker
Alter: 18
Hobbys: Fußball spielen
Lieblingsessen in der Kantine: Schnitzel mit Pommes